WELT HYPERTONIE TAG 2018
WELT HYPERTONIE TAG 2018

Blutdruckmessen, aber richtig!

WELT HYPERTONIE TAG – 17. Mai 2018

Die regelmäßige Blutdruckselbstmessung ist ein wichtiger Teil zur Vorsorge und Behandlung eines Bluthochdrucks. Es zeigt sich, dass Patienten besser eingestellt und zufriedener sind, wenn sie regelmäßig ihren Blutdruck daheim selbst messen. Deshalb möchten wir uns dieses Jahr mit der Blutdruckselbstmessung als Grundlage für eine erfolgreiche Hypertonie-Therapie auseinandersetzen.

Hier mehr erfahrenAktuelle Zahlen (PDF)

Umfrage

Machen Sie mit bei der
größten Befragung zum
Thema "Patient im Netz"

Zur Umfrage

<
>
  • Navigation
  • Top 5
  • Ärzte
  • Patienten
PDF
Nachrichten für Ärzte

Studie untersucht Zusammenhänge von Darmflora, Salzverzehr und Bluthochdruck

Forscher fanden in einer aktuellen Studie heraus: Eine Störung der Darmflora durch zu hohen Salzverzehr, kann zu einer Zunahme von proinflammatorischen Immunzellen im Blut führen. Diese könnten die Entstehung einer Hypertonie begünstigen.

Studie zeigt: Hypertonie ist Risikofaktor für Mitralinsuffizienz

Eine aktuelle bevölkerungsbasierte Kohorten-Studie aus Oxford zeigt, dass Patienten mit arterieller Hypertonie ein erhöhtes Risiko für eine Mitralinsuffizienz haben. Dabei handelt es sich um einen Herzklappenfehler, bei welchem die Mitralklappe des Herzens nicht richtig schließt. Die Studie erschien in PLoS-Medicine.

Verlängerung der Abgabefristen für Abstracteinreichung

Unser Kongress wird in diesem Jahr gemeinsam mit der 11. Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft veranstaltet und steht unter dem Motto „Volkskrankheiten Diabetes und Bluthochdruck“. Nach dem regen Zuspruch haben wir es auch für den Kongress 2017 ermöglicht, dass die eingereichten Abstracts veröffentlicht werden. Dadurch, dass dieses Jahr auch der Kongress ein Monat früher stattfindet, mussten wir die Abgabefristen vorverlegen. Bisher wurden nur wenige Abstracts eingereicht.

Hypertonie-Veranstaltungen auf dem Internistenkongress 2017 in Mannheim

Gut besucht waren die Hypertonie-Veranstaltungen auf dem diesjährigen Internistenkongress Ende April/ Anfang Mai 2017 in Mannheim.

Nachrichten für Betroffene und Laien

Forschungsansätze zu Therapie(treue) und Prävention von Bluthochdruck gewürdigt

Anlässlich des 41. Wissenschaftlichen Kongresses wurden Wissenschaftspreise im Gesamtvolumen von 21 Tausend Euro vergeben.

Hat die Luftverschmutzung einen Einfluss auf den Blutdruck?

Es gibt verschiedene Ursachen dafür, einen Bluthochdruck zu entwickeln. Dass Risikofaktoren wie Bewegungsmangel, Übergewicht oder eine ungesunde Ernährung die Entstehung von Bluthochdruck begünstigen, ist bekannt. Aktuell wird zudem diskutiert, inwiefern Schadstoffe in der Luft Einfluss auf den Bluthochdruck nehmen. Forscher haben in einer aktuellen Arbeit jetzt die Kurz- und Langzeitauswirkungen von Luftschadstoffen auf Blutdruck untersucht.

Bluthochdruck und zu hohe Cholesterinwerte im Kindesalter schaden dem Gehirn

Wie eine Langzeit-Beobachtungsstudie zeigt, bauen junge Menschen mit hohem kardiovaskulärem Risiko wahrscheinlich schneller kognitive Fähigkeiten ab, als Menschen ohne diese Prädisposition. Besonders betroffen scheinen Menschen mit Bluthochdruck zu sein.

Nachruf Professor Friedrich Wilhelm Lohmann

Mit großer Bestürzung haben wir vom Tod unseres Ehrenmitgliedes Professor Friedrich Wilhelm Lohmann erfahren, der am 5. Mai 2017 im Alter von 79 Jahren verstorben ist.