Geschichte

Es gibt viel zu tun

Der engagierte Hypertonieforscher Professor Dr. med. Franz Gross gründete 1974 die Deutsche Hochdruckliga, weil viele Menschen an den Spätfolgen eines nicht oder zu spät erkannten Bluthochdrucks starben. In den vergangenen Jahrzehnten führten die Gründer der Hochdruckliga, ihre Mitstreiter und Nachfolger und auch zahlreiche Bluthochdruck-Erkrankte die Arbeit weiter fort. Viele Etappenziele konnte die Liga bereits erreichen. Doch noch immer leben viele Menschen unerkannt mit dieser Krankheit und noch immer sind viele nicht so gut therapiert, dass ihr Risiko für Spätfolgen deutlich sinkt. Es gibt noch viel zu tun.