Vorsorglich chargenbezogener Rückruf Valsartan-haltiger Arzneimittel05.07.2018, 13:09 | Stellungnahme [+]

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat vorsorglich bestimmte Chargen von valsartanhaltigen Arzneimittel eines bestimmten chinesischen Herstellers zurückgerufen.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat vorsorglich bestimmte Chargen von valsartanhaltigen Arzneimittel eines bestimmten chinesischen Herstellers zurückgerufen. Die Empfehlung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) lautet derzeit: „Patientinnen und Patienten, die valsartanhaltige Arzneimittel einnehmen, sollen die Arzneimittel nicht ohne Rücksprache mit ihrer Ärztin oder ihrem Arzt absetzen, da das gesundheitliche Risiko eines Absetzens um ein Vielfaches höher liegt als das mögliche Risiko durch eine Verunreinigung. Ein akutes Patientenrisiko besteht nicht.“

https://www.bfarm.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2018/pm5-2018.html

Valsartan ist ein wichtiger Wirkstoff zur Behandlung von Bluthochdruck und ist auch in zahlreichen Kombinationspräparaten enthalten. Derzeit wird geklärt, welche Medikamente bzw. Medikamenten-Chargen konkret betroffen sind und zurückgerufen werden. Sobald diese Liste veröffentlicht ist, wird die Deutsche Hochdruckliga die Öffentlichkeit und ihre Mitglieder entsprechend informieren.

Die Deutsche Hochdruckliga empfiehlt verunsicherten Patienten, keinesfalls ihre blutdrucksenkenden Arzneimittel eigenmächtig ohne Rücksprache mit ihrem Arzt abzusetzen. Wir gehen davon aus, dass sehr rasch die Liste der betroffenen Medikamente vorliegen wird und eine koordinierte Rückrufaktion erfolgen wird.

Zurück

Seitenanfang  |  Autor: Redaktion