Schweinebraten - kalorienreduziert

Zutaten für 4 Personen

  • 1,2 kg Schweineschulter, ausgelöst ohne Knochen und Schwarte
  • 3 frische Rosmarinzweige
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Prise Fenchelsamen
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, weißer Pfeffer
  • je 1/8 l Brühe (Instant) und trockener Weißwein
  • je 1 Zwiebel und Tomate
  • je 200 g Möhre und Knollensellerie

Anleitung

Das Fleisch abspülen und trocken tupfen. Von 2 Rosmarinzweigen die Nadeln abzupfen und fein hacken. Knoblauch abziehen und zerdrücken. Fenchelsamen hacken. Rosmarinnadeln, Knoblauch, Fenchelsamen, Zitronenschale, 1 Esslöffel Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einer Paste verrühren.

Schweineschulter auf der Fleischseite damit einreiben, die Schwartenseite nur salzen und pfeffern. Mit der Schwarte nach oben zugedeckt 1 Stunde marinieren.

Den Backofen auf 200° C vorheizen. Fleisch inrestlichem Öl ringsum braun anbraten, restlichen Rosmarin obenauflegen. Brühe und Wein angießen. Im Ofen 1 Stunde 40 Minuten zugedeckt braten.

Die Zwiebel abziehen und vierteln. Tomate ebenfalls vierteln. Möhre und Sellerie schälen und würfeln. Das Fleisch nicht wenden. Gemüse und restlichen Rosmarinzweig nach 40 Minuten rings um den Braten geben. Zwischendurch immer wieder mit Bratenfond begießen. Den Braten herausnehmen und warm stellen. Bratenfond mit etwas Wasser loskochen und pürieren und abschmecken. Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce anrichten.

Dieser Beitrag erschien im DRUCKPUNKT – Zeitschrift für Prävention und Behandlung des Bluthochdrucks und seiner Folgen – Ausgabe 03-04/2009. Sie können die Ausgabe hier kostenlos als PDF-Datei herunterladen oder als gedrucktes Heft in unserem Online-Shop erwerben.

Zurück