Ratgeber

Individuelle Therapie: Nierenkranke mit Bluthochdruck

Bei Nierenkranken mit Bluthochdruck wird eine individuelle Therapie immer wichtiger: Was für die einen gute Blutdruckwerte sind, kann für die anderen schon zu niedrig sein.

mehr…

Blutdrucksenker: Wechselwirkungen vermeiden

Bis zu einem Drittel aller Krankenhausaufenthalte älterer Menschen gehen auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen zurück. Häufig ist die Ursache eine Wechselwirkung zwischen verschiedenen Medikamenten. Aber auch Nahrungsmittel und Pflanzenheilmittel können Blutdrucksenker negativ beeinflussen.

mehr…

Arztsuche von Patienten für Patienten

Im Mai 2011 startete die Weisse Liste gemeinsam mit der AOK und BARMER GEK eine Online-Befragung: 30 Millionen Versicherte werden wissenschaftlich fundiert zu ihren Ärzten befragt. Die Ergebnisse fl ießen in ein nicht-kommerzielles Internetportal ein, in dem Patienten in ganz Deutschland künftig nach einem für sich geeigneten Arzt suchen können.
mehr…

Zahnfleischwucherungen durch Blutdrucksenker

In Deutschland wird die Bevölkerung stetig älter und viele behalten ihre eigenen Zähne bis ins hohe Alter. Der Anstieg der Lebenserwartung unseres Landes ist auch auf das zunehmende Wissen über Erkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten durch Medikamente zurückzuführen. Doch manche Medikamente können einen negativen Einfluss auf die Gesundheit der Mundhöhle haben. Eine der häufi gsten Nebenwirkungen von Medikamenten ist die Wucherung des Zahnfleischs.
mehr…

Geschichte der Blutdruckmessung

Vor rund 300 Jahren maß der englische Physiologe Stephan Hales erstmals den Blutdruck. Heute ist die Selbstmessung des Blutdrucks für Hypertoniker unkompliziert möglich und ein fester Bestandteil der Bluthochdruck-Behandlung.
mehr…

Altes und Neues vom Salz

Immer häufiger können Verbraucher auf Lebensmittelverpackungen nachlesen, wie viel Salz in einem Produkt enthalten ist. Doch bei den meisten Angaben ist Rechnen gefragt.
mehr…

Durch Telemedizin bessere Werte

Hypertoniker, die ihren Blutdruck telemedizinisch überwachen lassen, haben deutlich bessere Blutdruckwerte als andere.
mehr…

Wie die Psyche das Herz belastet

Die Psychokardiologie hilft, sich von alten Gewohnheiten und Denkmustern zu befreien, um durch ein gesünderes Leben das Herz zu schützen.
mehr…

Demenz frühzeitig erkennen

Demenz ist die häufigste und folgenreichste psychiatrische Erkrankung im Alter. In Deutschland sind rund 1,1 Millionen Menschen an Demenz erkrankt. Bis zum Jahr 2030 wird die Zahl voraussichtlich auf 1,7 Millionen steigen.
mehr…

Geduld und Mitarbeit

Für viele Hypertoniker ist der hohe Blutdruck nur eine Erkrankung, sie leiden außerdem unter Begleiterkrankungen und Folgeschäden lebenswichtiger Organe. Bei ihnen muss die blutdrucksenkende Therapie sehr individuell auf bereits bestehende Folgeerkrankungen abgestimmt werden. Dennoch gelingt es häufig, auch einen schwer einstellbaren Bluthochdruck gut zu behandeln. Wichtigste Voraussetzung: Geduld und gute Mitarbeit der Betroffenen.
mehr…