Alphega bildet erste Compliance-Coaches aus09.03.2020, 15:31 | Pressemeldung [+]

Im Rahmen des neuen Alphega-Beratungskonzeptes „Ihre Herz-Kreislauf-Apotheke“ haben die ersten 80 PTA`s ihr frisch erworbenes Zertifikat "Assistent*in für Hypertonie und Prävention" in Empfang nehmen können. Damit setzt Alphega ein bundesweites Qualifizierungsangebot um, das auf die Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Apotheke ausgelegt ist.

Bluthochdruck ist einer der wesentlichen Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die effiziente Blutdrucksenkung führt zu einer deutlichen Abnahme der Herzinfarkt- und Schlaganfallhäufigkeit. Leider wissen etwa 20 Prozent der Betroffenen nichts von ihrer Erkrankung und nur ca. 50 Prozent aller Hochdruckpatienten sind gut eingestellt. Um diese gefährliche Versorgungslücke zu schließen, nutzt die Alphega-Kooperation ihr Netzwerk aus über 1.900 Apotheken, um Risikopatienten im Bereich der Herz-Kreislauf-Erkrankungen zielgerichtet anzusprechen, ggf. mit einem eigenen Testmodul zu untersuchen und bei Auffälligkeiten an den Arzt zu verweisen.

Im Zentrum des Angebots stehen die PTA: In einer eigens konzipierten Schulung, die Alphega in Zusammenarbeit mit der Hypertonie Akademie der Deutschen Hochdruckliga für ihre bundesweiten Kooperationsapotheken anbietet, werden die Teilnehmer auf ihre wichtige Rolle sorgfältig vorbereitet. In den ersten fünf Schulungsterminen in Donaueschingen, Geisenfeld b. Ingolstadt, Frankfurt/Main, Meerane und Rostock wurden 80 zukünftige "Assistent*innen für Hypertonie und Prävention" in den wissenschaftlichen Grundlagen der korrekten Blutdruckmessung sowie der Klassifizierung der Hypertonie geschult. Auch Themen wie nicht-medikamentöse und medikamentöse Hochdrucktherapie sowie die Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch Lebensstil-änderungen waren Teil der Fortbildung, die von der LAK mit 7-9 Punkten akkreditiert wird.

Geleitet wurden die Schulungen von Prof. Dr. med. Gerd Bönner aus Freiburg, seines Zeichens Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission der Deutschen Hypertonie Akademie und Prof. Dr. med. Hans-Michael Steffen aus der Uniklinik Köln. "Ich habe erfreulich wissbegierige PTAs erlebt, die sich der Thematik mit großem Engagement, aber auch mit Neugierde und Spaß gewidmet haben. Mit den neuen Kenntnissen können die so ausgebildeten Mitarbeiter der teilnehmenden Alphega-Apotheken die Ärzte in ihrem Bemühen um eine höhere Aufklärungsquote und bessere Einstellung des Hochdrucks unterstützen“, so Prof. Bönner.

"Die ersten 400 Patienten-Messungen seit Einführung des neuen Beratungsansatzes in den Alphega-Apotheken belegen bereits deutlich den hohen Gesundheitswert unseres Angebots", so Matthias Greutter, Country Manager Alphega. "Wir werden daher weiter Vollgas geben und sind zuversichtlich, dass wir, zusammen mit der Deutschen Hochdruckliga, die Aufklärungsquote auch für die weiteren Risikofaktoren der Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen können."

Alphega Apotheken

Die Alphega Apotheken sind Teil von Alphega Pharmacy, dem führenden Netzwerk unabhängiger Apotheker in Europa. Es umfasst mittlerweile über 6.900* selbstständige Apotheken in zehn Ländern, von Deutschland über die Tschechische Republik, Frankreich, Italien, Niederlande, Spanien, Portugal, Türkei, Großbritannien bis nach Rumänien. Alphega Pharmacy unterstützt die Apotheker durch ein umfassendes Angebot von Leistungen rund um die Bereiche Marketing, Gesundheitsberatung für Patienten, Personalmanagement und Weiterbildung sowie Betriebsprozesse und Finanzen. In Deutschland zählen 1.950 selbstständige Apotheken zu Alphega.

* Stand Oktober 2019

Weitere Informationen finden Sie unter www.alphega-apotheken.de.

Kontakt
Alliance Healthcare Deutschland AG
Stephan Ahlf
Leiter Unternehmenskommunikation / Public Affairs
Solmsstraße 73
60486 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 79203-503
E-Mail: stephan.ahlf@alliance-healthcare.de

Pressemitteilung herunterladen

Zurück

Seitenanfang  |  Autor: Redaktion