Zentrale Blutdruckmessung – Die bessere Methode?12.02.2016 | Ärzte und medizinisches Fachpersonal [+]

Stellungsnahme SPRINT-Studie
© Fotolia / akf

Eine Studie zeigt: Durch eine zentrale Blutdruckmessung konnte die Menge an Medikamenten um ein Fünftel gesenkt werden.

Die Bedeutung der zentralen Blutdruckmessung ist immer wieder in der Diskussion. Eine Studie von Forschern um James Sharman untersuchte die Blutdruckbehandlung von 286 Patienten. Dabei teilten die Autoren die Teilnehmer in zwei Gruppen ein. Die eine Hälfte richtete die Blutdruckmessung am zentralen Blutdruck aus, die andere nach dem peripheren Blutdruck. Die Teilnehmer, deren Blutdruck konventionell gemessen wurde (Kontrollgruppe), haben diesen zu Hause, im Büro oder ambulant gemessen. 

Die Forscher werteten die Blutdruckwerte für ein Jahr lang alle drei Monate aus. Demnach wurde bestimmt, wie hoch die tägliche Medikationsdosis ist, wie die Lebensqualität bewertet wird und wie groß die linksventrikuläre Masse ist.

Einen signifikanten Unterschied gab es hinsichtlich der Anzahl der Medikamente: In der Gruppe, deren Messung am zentralen Blutdruck orientiert war, konnten die Medikamente schrittweise reduziert werden, um etwa ein Fünftel. Bei 16 Prozent konnte die Medikation hier sogar ganz eingestellt werden. In der Gruppe, die die Messung am peripheren Blutdruck ausrichtete, erfolgte eine Einstellung der Medikation hingegen nur bei zwei Prozent.
Hinsichtlich der linksventrikulären Masse, des ambulant gemessenen Blutdrucks oder des zu Hause gemessenen systolischen Blutdrucks gab es keine signifikanten Unterschiede zwischen den beiden Gruppen.

Diese Ergebnisse könnten das Blutdruckmanagement in Zukunft verändern. Durch die zentrale Messung sei eine Reduktion der Medikamente möglich. Außerdem seien in Bezug auf die linksventrikuläre Masse, die Gefäßsteifheit oder Lebensqualität keine Einschränkungen durch die Ausrichtung des Blutdruckmanagements an der zentralen Messung nachzuweisen, so die Autoren abschließend.


Quellen:
Sharman JE, Marwick TH, Gilroy D, Otahal P, Abhayaratna WP, Stowasser M: Randomized trial of guiding hypertension management using central aortic blood pressure compared with best-practice care: principal findings of the BP GUIDE study. Hypertension, American Heart Association, 2013.

Sharman JE, Kosmala W, Marwick TH, Stanton T, Abhayaratna WP, Stowasser M: Guiding Hypertension Management Using Central Blood Pressure: Effect of Medication Withdrawal on Left Ventricular Function. American Journal of Hypertension 2016; 29 (3): 319-325. (First published online: July 2015).

Zurück

Seitenanfang  |  Autor: Redaktion