Großeltern und Enkel wandern zur Winklmoos Alm09.06.2017 | Betroffene und Laien [+]

Die Deutsche Hochdruckliga unterstützt das Großeltern-Enkel-Trekking als Schirmherr.

Was ist für die meisten Senioren mit das wichtigste im Leben und was liegt ihnen besonders am Herzen? Es sind vor allem ihre Enkel. Als Großeltern möchten sie Ihren Enkeln gerne etwas Wesentliches für die Gestaltung ihres Lebens mitgeben. Sie wollen insbesondere, dass es ihnen gut geht. Auch für die meisten Enkel sind die Großeltern eine der wichtigsten Orientierungshilfen. Diese besondere Beziehung bietet eine gute Basis, um wesentliche Themen und Inhalte, u. a. Gesundheit, auf attraktive und nachhaltige Weise zu vermitteln.

Die teilnehmenden Erwachsenen erhalten viele Informationen und Anleitungen von einem Team aus Kardiologen, Psychologen und Übungsleitern: Wie kann sich der einzelne im Alter fit halten, seine Lebensqualität verbessern und sich vor Herzerkrankungen schützen und damit auch noch möglichst lange die Entwicklung der Enkel mit begleiten. Dabei ist unter anderem der Blutdruck ein spannendes Thema, denn jeder zweite über 65 Jahre hat einen zu hohen Blutdruck. Und kein anderer Wert entscheidet so wesentlich über Leistungsfähigkeit, Lebensqualität und Lebenserwartung.

Vorbeugende Aktivitäten für die Enkel haben eine wesentlich größere Nachhaltigkeit als erst im fortgeschrittenen Alter. Sie können deshalb Ihre Enkel einladen, bei einer parallel verlaufenden Abenteuerwanderung mit zwei Wildnispädagogen und Studentinnen mitzukommen. In einer Gruppe von Gleichaltrigen lernen sie, welche spannenden Dinge es in der Natur zu erleben gibt und ganz neben bei, was man für die Fitness und Gesundheit tun oder wie man selber ein gesundes Essen zubereiten kann. Außerdem werden lohnende Erfahrungen zum Leben in der Gemeinschaft gemacht. Die Großeltern- und die Enkel-Gruppe trifft sich 1 x / Tag eventuell bei einem Essen oder am Lagerfeuer am Abend, um sich über ihre unterschiedlichen Abenteuer auszutauschen. 

Trekking Stationen vom 22. bis zum 26. Juli 2017:
Herrenchiemsee – Priental – Sachrang – Naturpark Geigelstein – Schleching – Tiroler Ache – Taubensee – Reit im Winkl – Straubinger Haus – Winklmoos Alm

Teilnahme-/Seminargebühr:  270,00 € zuzüglich Übernachtung und Verpflegung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://goo.gl/00c67S

Zurück

Seitenanfang  |  Autor: Redaktion