Anlässlich des Welt Hypertonie Tags lädt die MHH zu zwei Veranstaltungen ein12.05.2017 | Betroffene und Laien [+]

Unter dem Motto „Ich bleib‘ mir treu“ findet am 17. Mai dieses Jahres der Welt Hypertonie Tag statt. Im Fokus des Aktionstages steht die Therapietreue. Gemeint ist damit die Zusammenarbeit zwischen Arzt und Patient bei der Therapie. Denn nur durch gemeinsames Handeln und gemeinsame Verantwortung kann ein Behandlungserfolg erreicht werden.

Fachleute sprechen bei dem Thema auch von „Therapieadhärenz“. In
Deutschland leiden rund 20 bis 30 Millionen Menschen an Bluthochdruck. „Hypertonie ist der größte Risikofaktor für Erkrankung und Tod, allerdings ist nur jeder zweite Patient mit Bluthochdruck vor dessen Folgen wie Schlaganfall und Herzinfarkt geschützt, weil die Behandlung nicht ausreicht“ erklärt Professor Dr. Florian Limbourg vom Hypertoniezentrum der Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Eine wichtige Ursache für die unzureichende Versorgung ist das Nichteinhalten von Therapieempfehlungen seitens der Patienten. Studien belegen, dass die Blutdruckbehandlung erfolgreicher verläuft, wenn Arzt und Patient sich intensiver austauschen und gemeinsam über die Therapiemaßnahmen entscheiden.
Das Hypertoniezentrum der MHH organisiert anlässlich des Welt Hypertonie Tages zusammen mit weiteren Akteuren zwei Veranstaltungen, bei denen es um das Thema Therapietreue geht. Wir laden Betroffene, Angehörige und andere Interessierte ein zu einer Messaktion in der Innenstadt am

Sonnabend, 13. Mai 2017
von 10.30 bis 15.30 Uhr
auf dem Ernst-August-Platz (vor Galeria Kaufhof), 30159 Hannover.

Mitarbeiter der Selbsthilfegruppe Bluthochdruck und des Hypertoniezentrums der MHH bieten Patienten und anderen Bürgen an, den Blutdruck zu messen und das Alter der Blutgefäße zu bestimmen. Außerdem halten sie Informationsmaterial bereit und stehen für Gespräche zur Verfügung.

Bei der zweiten Aktion handelt es sich um ein Arzt-Patienten-Seminar zum Thema „Ich bleib‘ mir treu“ mit anschließender Diskussionsrunde. Wir laden alle Patienten und deren Angehörige, Ärzte, Apotheker, Medienvertreter und andere Interessierte dazu ein. Die Veranstaltung findet statt am

Mittwoch, 17. Mai 2017
von 18 bis 20 Uhr
im Hörsaal R, Gebäude J6, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover.

Nach kurzen Vorträgen von Experten wird in der Diskussionsrunde über die Vorteile einer guten Blutdruckeinstellung sowie über die Schwierigkeiten, die ihr teilweise immer noch im Wege stehen, gesprochen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei Professor Dr. Florian Limbourg, MHH-Hypertoniezentrum,Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, Telefon (0511) 532-9589, limbourg.florian@mhhannover

Zurück

Seitenanfang  |  Autor: Redaktion