Kopfsalat vom Grill

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Austernpilze
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 200 g junge Möhren
  • 100 ml Weißwein (fruchtig mit leichter Säure)
  • einige Stiele Salbei
  • 2 Köpfe Salat
  • Dijonsenf, Honig
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Anleitung

Austernpilze putzen, große Stiele abschneiden. Frühlingszwiebeln schräg in Stücke schneiden. Möhren schälen und mit einem Sparschäler der Länge nach in dünne Streifen schneiden. Salbeiblätter abzupfen. Den Salat von den äußeren welken Blättern befreien, vierteln.

Für den Dip 5 EL Senf mit 3 EL Honig verrühren und salzen. Die Austernpilze in 2 EL Olivenöl braun braten, bei einer kleineren Pfanne nacheinander in zwei Portionen, damit sie wirklich leicht knusprig werden. Die Pilze herausnehmen, Frühlingszwiebeln und die Möhren in die Pfanne geben und ebenfalls kurz anbraten, mit dem Weißwein ablöschen. Mit Salbeiblättchen würzen. Wenn das Gemüse gar ist, die Pilze dazugeben, pfeffern und salzen. 

Den Kopfsalat kurz in 1 EL Öl anbraten, salzen. Den Salat auf die Teller verteilen und das Gemüse darauflegen. Den Senfdip extra dazu servieren.

Tipp
Besonders schön wirkt das Gericht mit kleinen Salatköpfen, dem sogenannten Baby Romana. Rechnen Sie pro Person einen Kopf und braten Sie ihn als Ganzes.

Dazu passt: Polentabeilagen oder auch Kartoffeln.

Pro Portion: 370 kcal, 7 g Eiweiß, 28 g Fett, 20 g Kohlenhydrate, 10 g Ballaststoffe

Das Rezept ist dem Kochbuch "Sehr gut vegetarisch kochen" von Christian Wrenkh entnommen.

Dieser Beitrag erschien im DRUCKPUNKT – Zeitschrift für Prävention und Behandlung des Bluthochdrucks und seiner Folgen – Ausgabe 01/2012. Sie können die Ausgabe hier kostenlos als PDF-Datei herunterladen oder als gedrucktes Heft in unserem Online-Shop erwerben.

Zurück