18/05/2021 Für Betroffene

Telefonaktion mit Bluthochdruckspezialist Prof. Dr. Bernd Sanner

Anlässlich des Welt Hypertonie Tags führt das Agaplesion Bethseda Krankenhaus in Wuppertal eine Telefonaktion durch.

Am 17. Mai ist Welthypertonietag, in diesem Jahr unter dem Motto #meinblutdruckpasst. Inhaltlich steht 2021 die Blutdruckmessung im Fokus.

Dazu gibt es in Kooperation mit der Wuppertaler Rundschau am Dienstag, 18. Mai, von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr eine Telefonaktion zu Fragen rund um den Bluthochdruck. Am Rundschau-Hörer ist unter der Tel.-Nr.  (0202) 271 44 21 der bundesweit anerkannte Bluthochdruckexperte und Chefarzt der Medizinischen Klinik am AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS, Prof. Dr. med. Bernd Sanner.

Die arterielle Hypertonie (Bluthochdruck) ist die häufigste internistische Erkrankung: Nahezu 40 Prozent der Menschen in westlichen Industrienationen sind von Bluthochdruck betroffen und haben zu hohe Blutdruckwerte. Hierbei zeigt sich ein deutlicher Zusammenhang zwischen dem Auftreten der Erkrankung und dem Alter. Bluthochdruck ist ein Hauptrisikofaktor für Schlaganfälle und Gefäßerkrankungen. „Wichtig zu wissen ist“, so Prof. Sanner, „schon minimale Erhöhungen des Blutdrucks führen zu einer deutlichen Erhöhung des Risikos für Herz-Kreislauf-Komplikationen“. Daher kommt einer genauen Blutdruckmessung besondere Bedeutung zu. „Die Patient*innen merken oft gar nicht, dass ihr Blutdruck erhöht ist - im Gegenteil: Bluthochdruckerkrankte fühlen sich meist leistungsfähiger als diejenigen mit normalen Blutdruckwerten“, sagt der Experte.

Da ein schlecht eingestellter Bluthochdruck nicht nur die Lebensqualität, sondern auch die Lebenserwartung deutlich reduzieren kann, sollten alle Erwachsene ihren Blutdruck kennen. Hierbei gewinnen Blutdruck-Messgeräte für die Selbstmessung einen zunehmenden Stellenwert. Doch wie messe ich den Blutdruck richtig? Wo liegen die Grenzwerte, die besorgniserregend sind? Wie behandelt man heute einen Blutdruck richtig? Sind nur Medikamente hilfreich oder sind auch andere Maßnahmen vorteilhaft? Welchen Einfluss hat ein gestörter Schlaf auf den Blutdruck, was sind die Ursachen und was kann man dagegen tun? Was bedeutet die Covid-19-Pandemie für Bluthochdruck-Patienten und die Behandlung?

Prof. Dr. med. Bernd Sanner ist Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Medizinischen Klinik mit zertifiziertem Bluthochdruckzentrum im AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS WUPPERTAL.  Außerdem ist er im Expertenteam der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® geführt und wurde von der Europäischen Gesellschaft für Hypertonie (ESH) als Hypertension Specialist of ESH zertifiziert. Bereits das elfte Jahr in Folge wurde Prof. Sanner 2021 in der Focus-Ärzteliste deutschlandweit als einer der besten Bluthochdruckexperten ausgezeichnet.