Über uns

Pressemappe zum 47. Deutschen Hypertoniekongress verfügbar

Die Pressemappe zum 47. Deutschen Hypertoniekongress 2023 steht im Pressebereich zur Ansicht und zum Download bereit!

Vom 30. November bis zum 2. Dezember 2023 fand der 47. Deutsche Hypertonie Kongress statt. Der Kongress wurde wie in den Vorjahren in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) durchgeführt.

Das Kongressmotto „Herausforderung Hypertonie Wege zur kardio-reno-vaskulären Gesundheit 2030“ machte die interdisziplinäre Bandbreite des Hypertoniekongresses deutlich. Bluthochdruck schädigt u. a. Herz, Nieren und Gefäße. Damit war der Kongress für Vertreterinnen und Vertreter der Kardiologie, Nephrologie und Angologie ebenso interessant wie für Allgemeinmedizinerinnen und -mediziner.

Um sowohl Fachwelt wie auch die breite Öffentlichkeit für das Gesundheitsthema Bluthochdruck zu sensibilisieren – schließlich hat jeder Dritte bei uns in Deutschland krankhaft erhöhte Blutdruckwerte – steht ab sofort eine Pressemappe zum Kongress zum Download bereit.

Auf der Pressekonferenz vom 30.11.2023 wurden folgende Themen adressiert:

  • Bluthochdruck erkennen: Wie messen? Wann messen? Wie häufig messen?
    Prof. Dr. med. Markus van der Giet, Berlin, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Hochdruckliga
  • Neue Behandlungsoptionen: Welche aussichtsreichen Therapieansätze sind in der Pipeline?
    PD Dr. med. Markus Tölle, Berlin, Kongresspräsident des 47. Deutschen Hypertonie Kongresses
  • Gender- und altersspezifische Aspekte von Bluthochdruck

Prof. Dr. med. Elke Wühl, Heidelberg, Kongresspräsidentin des 47. Deutschen Hypertonie Kongresses

Die Pressemappe zum 47. Deutschen Hypertonie Kongress kann hier heruntergeladen werden:

Pressemappe herunterladen