Alle Nachrichten im Überblick

Hier finden Sie alle aktuellen Nachrichten der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® im Überblick.

Stellungnahme [+]

Stellungnahme zu neuen Grenzwerten amerikanischer Fachgesellschaften

American College of Cardiology (ACC) und American Heart Association (AHA) senken Grenzwerte auf 130/80 mm HG. mehr…

Ärzte und medizinisches Fachpersonal [+]

Studie zeigt: Hypertonie ist Risikofaktor für Mitralinsuffizienz

Eine aktuelle bevölkerungsbasierte Kohorten-Studie aus Oxford zeigt, dass Patienten mit arterieller Hypertonie ein erhöhtes Risiko für eine Mitralinsuffizienz haben. Dabei handelt es sich um einen Herzklappenfehler, bei welchem die Mitralklappe des Herzens nicht richtig schließt. Die Studie erschien in PLoS-Medicine. mehr…

Deutsche Hochdruckliga e.V. [+]

Forschungsansätze zu Therapie(treue) und Prävention von Bluthochdruck gewürdigt

Anlässlich des 41. Wissenschaftlichen Kongresses wurden Wissenschaftspreise im Gesamtvolumen von 21 Tausend Euro vergeben. mehr…

Pressemeldung [+]

Wissenschaftspreise und Ehrungen 2017

Um der Volkskrankheit Bluthochdruck entgegenzuwirken, fördert die Deutsche Hochdruckliga die Forschung zu neuen Therapien und Diagnoseverfahren mit Wissenschaftspreisen. mehr…

Pressemeldung [+]

Blutdruckmessung im Alltag – aber richtig!

Für eine rechtzeitige und effektive Therapie ist es wichtig, die tatsächliche Höhe des Blutdrucks so genau wie möglich zu erfassen. Erfahren Sie hier, wie Sie richtig messen. mehr…

Pressemeldung [+]

Schwer einstellbarer Bluthochdruck

Etwa 30 Prozent der Erwachsenen in der westlichen Welt leidet an Bluthochdruck. Bis zu 20 Prozent zählen dabei zu den schwer einstellbaren Hypertonikern. mehr…

Pressemeldung [+]

Volkskrankheiten Diabetes und Bluthochdruck: vorbeugen, erkennen, behandeln

Die Teilnehmer der 11. Herbsttagung der DDG und des 41. Wissenschaftlichen Kongresses der DHL® diskutieren gemeinsam vom 10. bis 11. November in Mannheim wissenschaftliche Fragen. mehr…

Pressemeldung [+]

Neue Studie zur Renalen Denervierung

Eine Katheterbehandlung, die Nervenbahnen in den Wänden der Nierenarterien verödet und damit eine chronische Stresswirkung durchbricht, hat in einer Studie den Blutdruck ohne die gleichzeitige Einnahme von Medikamenten dauerhaft gesenkt und damit die prinzipielle Wirksamkeit des Verfahrens bestätigt. Die renale Denervierung könnte vorbehaltlich einer Bestätigung durch weitere Studien zu einer Option für Patienten werden, heißt es in einer Stellungnahme der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL®. Dies wäre vor allem für die Patienten interessant, die trotz der Einnahme mehrerer Medikamente gefährlich hohe Blutdruckwerte haben. mehr…

Pressemeldung [+]

Global Burden of Disease-Studie: Hoher Blutdruck weltweit häufigstes Gesundheitsrisiko

Heidelberg, September 2017 – Weltweit haben immer mehr Menschen einen zu hohen Blutdruck. Ein zu hoher oberer Blutdruckwert ist bei Frauen heute das wichtigste Gesundheitsrisiko. Bei Männern ist nur noch das Tabakrauchen für mehr verlorene Lebensjahre verantwortlich. Dies geht aus den jüngsten Ergebnissen der Global Burden of Disease-Studie hervor, die jetzt in der Fachzeitschrift The Lancet veröffentlicht wurden. Die Deutsche Hochdruckliga e. V. DHL® – Deutsche Gesellschaft für Hypertension und Prävention führt die Zunahme von Hochdruckerkrankungen neben dem zunehmenden Lebensalter insbesondere auf Übergewicht und Bewegungsmangel zurück; beides gefährdet auch in Deutschland die Gesundheit der Bevölkerung. Hier ist auch politisches Handeln gefragt. mehr…